Berufs- und Gebührenrecht – Rechtsanwälte

Rechtsanwaltsvergütung: Verfahrensgebühr in Erbscheinsbeschwerdeverfahren

OLG Stuttgart, Beschluss vom 08. Mai 2014 – 8 W 167/14 –, juris Orientierungssatz In Beschwerdeverfahren gegen Endentscheidungen in Erbscheins- oder Nachlassverfahren verdient der Verfahrensbevollmächtigte die 1,6-Verfahrensgebühr nach Nr. 3200 RVG-VV bzw. die reduzierte 1,1-Verfahrensgebühr nach [...]

2018-11-20T13:38:50+01:00Samstag, 10. Mai 2014|Kategorien: Berufs- und Gebührenrecht - Rechtsanwälte, Erbrecht / Schenkung|

Nachlassinsolvenzverfahren bei Erbengemeinschaft; Fehlen einer Prozessvollmacht für Rechtsanwalt oder Steuerberater u.a.

BFH, Beschluss vom 07. Mai 2014 – II B 117/13 –, juris Leitsatz 1. NV: Der Bestand eines Nachlasses kann sich zwischen dem Tod des Erblassers und der Eröffnung des Nachlassinsolvenzverfahrens insbesondere aufgrund dinglicher Surrogation verändern. [...]

Haftung eines Notars: Ausschluss der Haftung für pflichtwidrige Untätigkeit bei überwiegendem Mitverschulden der Mandanten

BGH, Beschluss vom 30. April 2014 – III ZR 342/13 –, juris Orientierungssatz Eine Haftung des Notars wegen behaupteter pflichtwidriger Untätigkeit im Hinblick auf die Fertigstellung eines Entwurfs für eine letzwillige Verfügung kommt wegen überwiegenden Mitverschuldens [...]

2018-11-20T12:58:30+01:00Mittwoch, 30. April 2014|Kategorien: Berufs- und Gebührenrecht - Rechtsanwälte, Erbrecht / Schenkung|

Notarhaftung bei Beurkundung eines Grundstücksverkaufs: Nachforschungs- und Belehrungspflicht bei möglichem Gesamtvermögensgeschäft eines Ehegatten

LG Gießen, Urteil vom 26. Februar 2014 – 5 O 105/13 –, juris Orientierungssatz Ein Notar ist nicht verpflichtet, bei jedem Beurkundungsvorgang automatisch zu überprüfen, ob der Veräußerer im Wesentlichen das gesamte Vermögen überträgt und deshalb [...]

Rechtsanwaltshaftung: Grenzen der anwaltlichen Beratungspflichten in einer Erbschaftsangelegenheit bei ungewisser Entwicklung der steuerrechtlichen Rechtslage

LG Baden-Baden, Urteil vom 18. August 2006 – 2 S 25/06 –, juris Orientierungssatz Berät ein Rechtsanwalt über ein Konzept der vorweggenommenen Erbfolge, bei dem die Übertragung eines Einfamilienhauses an das einzige Kind des Erblassers in [...]

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu